10% OFF WITH CODE : SUMMER21!
  • Deutsch
  • AGB

    Allgemeine Geschäftsbedingungen von Brandthout
     
    Unter diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen wird folgendes verstanden:
     
    a. Auftragnehmer/Verkäufer: BRANDTHOUT, mit Sitz in Weurden 78, 7101 NL
    Winterswijk, Niederlande, hiernach auch ʻBrandthoutʼ genannt;
    b. Auftraggeber/Käufer: jede natürliche oder Rechtsperson als Unternehmer oder
    Konsument an welche Brandthout Produkte liefert oder Produkte zur Verfügung stellt,
    die Dienste für Brandthout verrichtet, die mit Brandthout eine (Ver)Kauf(s)vereinbarung
    eingeht beziehungsweise einen Auftrag, oder mit welcher Brandthout im Gespräch ist
    oder am Verhandeln über einen (Ver)Kauf(s)vereinbarung beziehungsweise über einen
    Auftrag;
    c. Vereinbarung: jede Vereinbarung zum (Ver)Kauf und/oder jeder Auftrag die zwischen
    Brandthout und dem Käufer/Auftraggeber zustande kommt, jede Änderung oder
    Erweiterung dieser, so wie alle rechtlichen Schritte zur Vorbereitung und zur Ausführung
    dieser Vereinbarung;
    d. Produkte: mit ʻProduktenʼ sind in diesen AGBʼs alle Güter gemeint welche von
    Brandthout an den Käufer/Auftraggeber aufgrund der Kaufvereinbarung angeboten
    werden, im Rahmen der Dienstleistung oder ähnliches;
    e. Dienste: alle Tätigkeiten, in welcher Form und wie auch genannt, die durch oder im
    Namen von Brandthout im Verband mit den Produkten oder anderen verrichtet werden;
    f. Bestellung: alle Aufträge von Käufer/Auftraggeber, egal in welcher Form.
     
    Anwendbarkeit
    1.1. Diese Bedingungen gelten für alle Angebote (und übrige Rechtsakte) von Brandthout
    und für alle Vereinbarungen die Brandthout mit Auftraggeber/Käufer schliesst.
    1.2. Die Anwendbarkeit von AGBʼs von Auftraggeber/Käufer in Beschaffenheit von
    Unternehmer wird von Brandthout ausdrücklich von der Hand gewiesen.
    1.3. Änderungen und Erweiterungen von Festlegungen in den Vereinbarungen und/oder in
    diesen Bedingungen können nur schriftlich gemacht werden.
    1.4. Wenn eine Änderung oder Erweiterung wie unter 1.3. stattgefunden hat, gilt diese nur
    für die desbetreffende Vereinbarung.
    1.5. Das Akzeptieren eines Angebots so wie das Tätigen einer Bestellung beinhaltet, dass
    der Auftraggeber/Käufer diese unsere Bedingungen bedingungslos akzeptiert.
    1.6. Von diesen Bedingungen kann nur in schriftlicher Form abgewichen werden, in
    dessen Fall alle anderen Bestimmungen trotzdem uneingeschränkt gelten.
     
    Angebot, Information und Zustandekommen einer Vereinbarung
    2.1. Alle Angebote sind unverbindlich. Brandthout ist erst vertragsgebunden, wenn
    Brandhout einen Auftrag/eine Bestellung schriftlich angenommen hat oder auf andere
    Weise angenommen hat. Brandthout behält sich das Recht vor, Bestellungen oder
    Aufträge zu verweigern, so wie bestimmte Bedingungen an den Auftrag oder die
    Bestellung zu verknüpfen, es sei denn, es wurde etwas anderes vereinbart.
    2.2. Falls die Annahme des Auftraggebers/Käufers (in minder relevanten Punkten) von des
    im Kostenvoranschlag angenommenen Angebots abweicht, ist Brandthout daran nicht
    gebunden. Die Vereinbarung kommt dann nicht konform dieser abweichenden Annahme
    zustande, es sei denn, Brandthout überlegt es sich anders.
    2.3. Ein zusammengestellter Kostenvoranschlag/Richtpreis verpflichtet Brandthout nicht
    dazu einen Teil des Auftrags (z.B. eine geteilte Lieferung) zum vereinbarten im
    Kostenvoranschlag genannten Preis auszuführen.
    2.4. Falls keine vorherige schriftliche Annahme einer Bestellung (oder eines Auftrags)
    stattgefunden hat, zum Beispiel beim Verkauf aus dem Vorrat, so kommt die (Kauf)
    Vereinbarung zustande indem Brandthout gänzlich oder zum Teil die Bitte zur Lieferung
    einer Bestellung des Auftraggebers/Käufers erfüllt und Brandthout den um eine Lieferung
    bittenden Auftraggeber/Käufer eine Rechnung schickt. Die Rechnung muss alle
    vereinbarten Bestellungen und ausgeführten Arbeiten korrekt wiedergeben.
    2.5. Alle von Brandthout gemachten Angaben wie Zahlen, Nummern, Masse, Grössen
    und/oder andere Beschreibungen von Produkten und/oder Diensten sind mit Sorgfalt
    zusammengestellt, aber Brandthout kann nicht garantieren, dass es zu Abweichungen
    kommen kann. Sollten sich dennoch Abweichungen von gelieferten Produkten (oder
    Materialien) und/oder Diensten ergeben, dann werden die extra benötigten Produkte,
    Materialien oder Dienste zu den gleichen Bedingungen und Preisen vom Auftraggeber/
    Käufer angenommen. Zu viel gelieferte Materialien werden von Brandthout nicht
    zurückgenommen. Gezeigte oder geschickte Zeichnungen oder Modelle sind nur Beispiele
    der betreffenden Produkte oder Dienste. Wenn der Auftraggeber/Käufer beweisen kann,
    dass die (ab)gelieferten Produkte und/oder Dienste (oder die Annahme einer Arbeit) von
    den Modellen der Zeichnungen von Brandthout abweichen, dass er nicht mehr in
    Angemessenheit von dessen Abnahme verpflichtet werden kann, so hat der Auftraggeber/
    Käufer das Recht sich der Vereinbarung zu entbinden, aber nur, wenn diese
    Vertragsentbindung berechtigt notsächlich ist.
    2.6. Die von Brandthout verschafften Bilder, Zeichnungen oder Ähnliches bleiben
    Eigentum von Brandthout und dürfen ohne ihre ausdrückliche Zustimmung nicht kopiert
    oder vermehrt und auch nicht an Dritte zur Verfügung gestellt werden.
     
    Verpflichtungen des Auftraggebers / Käufers
    3. Der Auftraggeber/Käufer wird angehalten Brandhout zeitig alle Informationen die für
    Brandthout und für eine korrekte Ausführung der Vereinbarung wichtig sind zu übermitteln.
    Das Angebot basiert auf den vom Auftraggeber/Käufer übermittelten Informationen, wobei
    Brandthout darauf vertrauen kann, dass diese Angaben vollständig und richtig sind. Die
    vom Auftraggeber/Käufer übermittelten Angaben dienen als Ausgangspunkt für das
    Zustandekommens einer Vereinbarung. Der Auftraggeber/Käufer bürgt für die Richtigkeit,
    Vollständigkeit und Zuverlässigkeit der an Brandthout übermittelten Informationen, auch
    wenn diese von Dritten angegeben wurden.
     
    Ausführung einer Vereinbarung
    4. Wenn vereinbart wurde, dass die Ausführung der Vereinbarung in Phasen stattfinden
    wird, dann kann Brandthout, falls das der Fall sein sollte, die Ausführung/Ausübung der
    Teile/Dienste die zur nächsten Phase gehören, zum Beispiel das Versenden von einer
    Teillieferung, verzögern bis der Auftraggeber/Käufer seiner kompletten Zahlungspflicht
    nachgekommen ist.
     
    Fristen, Lieferung und Lieferzeit
    5.1. Die durch Brandthout in Verband mit der Ausführung einer Vereinbarung an den
    Auftraggeber/Käufer beschlossenen Fristen/Lieferzeiten sind lediglich eine Indikation und
    niemals als absolute Fristen anzusehen, auch nicht, wenn es sich um äusserste Fristen
    handelt.
    5.2. Falls, ausser es handelt sich um einen Fall wie unter Punkt 4 beschrieben, die
    Ausführung der Vereinbarung von Brandthout nicht innerhalb der vereinbarten Frist
    stattfindet, so wird Brandthout dem Auftraggeber/Käufer schnellstmöglich eine neue Frist
    nennen bis zu der die Vereinbarung wohl ausgeführt werden kann.
    5.3. Falls die durch Brandthout angegebene Frist überschritten wird, handelt Brandthout
    erst fahrlässig, wenn der Auftraggeber/Käufer Brandthout vorher schriftlich darauf
    aufmerksam gemacht hat und Brandthout eine angemessene Frist gegönnt hat, um seinen
    Verpflichtungen an den Auftraggeber/Käufer nachzukommen.
    5.4. Falls Produkte sofort aus dem Vorrat lieferbar sind, so werden diese direkt nach
    Eingang der Bestellung und Bezahlung versendet. Für das Versenden von bestellten
    Produkten kann Brandthout Versandkosten berechnen. Die Bestellung wird an die bei
    Brandthout hinterlegte Postadresse geliefert, nicht an eine vorläufige Adresse, und bei
    einer natürlichen Person (dem Abnehmer) oder jeder anderen natürlichen Person die sich
    bei dieser Adresse befindet, abgegeben.
    5.5. Der Abnehmer muss beim Lieferanten die Ankunft der Produkte unterzeichnen. Das
    verhält sich nur anders, wenn der Abnehmer gesetzliche Gründe aufweisen kann, warum
    er es nicht tun muss.
    5.6. Falls der Abnehmer die Abnahme der Lieferung verweigert oder sich fahrlässig verhält
    bei der Auskunft von Informationen oder Anweisungen, die für die Lieferung von
    Bedeutung sind, so werden die Artikel gelagert auf Kosten und Risiko des Auftraggebers/
    Käufers.
    5.7. Brandthout kommt seiner Lieferungspflicht nach, es sei denn, es gibt Beweise
    dagegen, sobald die von Brandthout gelieferten Produkte ein Mal beim Abnehmer
    angeboten worden sind. Bei Lieferungen an Haus ist der Beweis des Lieferanten, dass der
    Abnehmer die Abnahme der Bestellung verweigert hat, Beweis genug für das Anbieten der
    Bestellung, es sei denn, es gibt Beweise dagegen.
    5.8. Im Falle der Weigerung der Annahme der Produkte werden Retourtransportkosten, so
    wie das Risiko einer Beschädigung oder des Verlusts der Bestellung, dem Auftraggeber/
    Käufer in Rechnung gebracht, es sei denn, der Auftraggeber/Käufer hat gute Gründe sich
    des Kaufes oder dem Ersatz der Sache zu entziehen.
    5.9. Ein vom Auftraggeber/Käufer angegebenes Wunschdatum für die Lieferung ist und
    bleibt nur ein gewünschtes Datum. Die tatsächliche Frist kann davon abweichen und ist
    erst definitiv, wenn es von Brandthout bestätigt worden ist.
     
    Preise, Kosten und Tarife
    6.1. Wenn es sich beim Auftraggeber/Käufer um einen Konsumenten handelt, so sind die
    von Brandthout angegebenen Preise, Kosten und Tarife exklusive der Umsatzsteuer und
    eventueller anderer staatlicher/steuerlicher Erhebungen. Die Preise und Tarife gelten für
    die in der Auftragsbestätigung beziehungsweise im Kostenvoranschlag genannten
    Vereinbarung konform der angegebenen Spezifikationen und in der angegebenen
    Periode.
    6.2. Alle Parteien können beim Zustandekommen des Vertrages einen festen Preis
    vereinbaren. Falls kein fester Preis vereinbart wird, so richtet sich der Preis nach den
    investierten Arbeitsstunden in den Auftrag. Der Preis wird dann berechnet nach dem
    gebräuchlichen Stundenlohn von Brandthout, geltend für die Periode in der der Auftrag
    ausgeführt wurde, es sei denn, es wurde ein andere Stundenlohn vereinbart.
    6.3. Bei Aufträgen mit einer Laufzeit von mehr als drei (3) Monaten werden die gemachten
    Kosten beim Auftraggeber/Käufer regelmässig (monatlich) in Rechnung gebracht.
    6.4. Brandhout hat zu allen Zeiten das Recht alle Faktoren die zur Kostenerhöhung
    beitragen, nachdem der Kostenvoranschlag und die Vertragsübereinkunft zustande
    gekommen sind, dem Auftraggeber/Käufer in Rechnung zu bringen. Falls der
    Auftraggeber/Käufer ein Konsument ist, so hat der Konsument das Recht sich vom Vertrag
    zu entbinden, falls die Preiserhöhung von Brandthout innerhalb von drei (3) Monaten nach
    Vertragsabschluss gewünscht wird.
    6.5. Jeder Auftraggeber/Käufer kann sich im Falle einer Preissteigerung des festen
    Honorariums oder Stundenlohns von mehr als 10% des Vertrages entziehen. Der
    Auftraggeber/Käufer hat nicht das Recht sich des Vertrags zu entziehen, wenn die
    Preiserhöhung des festen Honorariums oder des Stundenlohns eine Folge ist von
    staatlichen Gesetzesänderungen.
    6.6 Brandthout muss den Auftraggeber/Käufer schriftlich über eine Preissteigerung des
    festen Honorariums oder Stundenlohns informieren. Brandthout muss dabei den Umfang
    der Erhöhung, so wie das Datum an dem die Preissteigerung in Kraft tritt, angeben.
    6.7. Falls der Auftraggeber/Käufer die durch Brandthout gemeldete Preissteigerung des
    festen Honorariums oder Stundenlohns von mehr als 10% nicht wünscht anzunehmen, so
    hat der Auftraggeber/Käufer das Recht sich bis zu vierzehn (14) Tage nach der
    Bekanntgabe der Vereinbarung dem Vertrag zu entziehen zum genannten Datum an dem
    Brandthout die preis- oder Tarifanpassung durchzuführen wünscht.
     
    Garantie
    7.1. Brandthout bietet keine erweiterte Garantie auf gelieferte Produkte als die normalen
    Garantiebedingungen die per Gesetz bestimmt wurden, und tastet genauso wenig die
    Rechte des Auftraggebers/Käufers an die sich aus obligatorischen
    Gesetzesbestimmungen ergeben.
    7.2 Brandthout ist jedoch nie verantwortlich für die letztendliche Tauglichkeit der Produkte
    für die (jede) individuelle Anwendung des Auftraggebers/Käufers, noch für eventuelle
    Ratschläge zum Gebrauch oder der Anwendung der Produkte.
    7.3. Der Auftraggeber/Käufer ist verpflichtet die gelieferten Produkte sofort nach deren
    Empfang zu kontrollieren. Falls sich herausstellen sollte, dass die gelieferten Produkte
    falsch, undeutlich oder nicht komplett sind, dann muss der Auftraggeber/Käufer (bevor er
    dazu übergeht die Produkte an Brandthout zurück zu schicken) diese Mängel Brandthout
    sofort schriftlich mitteilen. Eventuelle Mängel oder falsch gelieferte Produkte können und
    müssen vom Auftraggeber/Käufer, dem Unternehmer, spätestens bis maximal acht (8)
    Tage nach der Lieferung Brandthout schriftlich gemeldet werden. Eventuelle Mängel oder
    falsch gelieferte Produkte können und müssen vom Auftraggeber/Käufer,
    demKonsumenten, spätestens bis maximal einen (1) Monat nach der Lieferung Brandthout
    schriftlich gemeldet werden. Die Produkte dürfen nur in der Originalverpackung (inklusive
    der Accessoires und der dazugehörigen Information/Dokumentation) und im Neuzustand
    zurück geschickt werden. Inbetriebnahme nach der Feststellung von Mängeln,
    Beschädigungen die entstanden sind nach der Feststellung von Mängeln, genau wie
    Beschwerden und/oder Weiterverkauf nach der Feststellung von Mängeln, lässt die
    Reklamation und die den Retourversand komplett verfallen.
    7.4. Falls die Beschwerden des Auftraggebers/Käufers von Brandthout als berechtigt
    befunden werden, wird Brandthout entscheiden, ob die gelieferten Produkte kostenlos
    ersetzt werden oder ob mit dem Auftraggeber/Käufer schriftlich eine Regelung für
    Schadensersatz getroffen wird. Wohlgemerkt ist die Haftung von Brandthout begrenzt wie
    es in der in Artikel 13 bestimmten Vereinbarung geregelt ist.
    7.5. Diese Garantie gilt nicht: A) falls oder solange der Auftraggeber/Käufer gegenüber
    Brandthout im Verzug ist; B) der Auftraggeber/Käufer die gelieferten Produkte selbst
    repariert hat und/oder bearbeitet oder durch Dritte hat reparieren und/oder bearbeiten
    lassen.; C) die gelieferten Produkte abnormalen Umständen ausgeliefert waren oder
    anderweitig unsorgfältig behandelt wurden oder im Konflikt mit den Anweisungen von
    Brandthout oder der Gebrauchsanweisung auf der Verpackung behandelt worden sind; D)
    die Untauglichkeit gänzlich oder teilweise die Folge ist von Vorschriften die die Regierung
    gemacht hat oder machen wird was Art und Qualität der angewandten Materialien betrifft;
    E) die Untauglichkeit die Folge ist von der natürlichen Beschaffenheit und Arbeit des
    Materials; F) die Untauglichkeit aus leichten Abweichungen des gelieferten Produkts
    gegenüber des Produktfotos besteht, da jedes Produkt handgefertigt ist und aus einem
    natürlichen Material hergestellt wird, können solche Abweichungen vorkommen und
    werden als normal und geeignet angesehen. G) Brandthout ist nicht haftbar für Schäden
    die entstehen bei der Montage oder dem Aufhängen des Produkts. H) Alle Karten basieren
    auf der DDatabase von Open Street Maps. Abweichungen mit der Wirklichkeit können
    vorkommen und werden von Brandthout nicht als Defekt oder Minderwertigkeit des
    Produkts angesehen.
     
    Übermacht
    8.1. Im Falle von anhaltender höherer Gewalt ist der vereinbarte Vertrag mit dem
    Auftraggeber/Käufer mittels einer schriftlichen Erklärung ohne rechtliche Schritte geplatzt.
    Brandthout ist gegenüber dem Auftraggeber/Käufer nicht haftbar für jeglichen Schaden
    den der Auftraggeber/Käufer erlitten hat, egal welcher Art oder in welchem Umfang.
    8.2 Im Falle von vorläufiger höherer Gewalt ist Brandthout berechtigt die Fristen zu denen
    die Vereinbarung ausgeführt werden muss um die Zeit zu verlängern solange die
    vorläufige Hinderung anhält. Falls die vorläufige Übermacht länger als sechs (6) Monate
    anhält, dann kann der Auftraggeber/Käufer verlangen sich teilweise dem Vertrag zu
    entziehen ohne das der Auftraggeber/Käufer ein Recht auf Schadensersatz hat und
    unvermindert die Kosten für die bereits ausgeführten Arbeiten von Brandthout so wie im
    Vertrag vereinbart übernehmen muss.
    8.3.Falls Brandthout beim Eintreten der höheren Gewalt seinen Verpflichtungen schon zu
    einem teil nachgekommen ist oder seinen Verpflichtungen nur zum Teil nachkommen
    kann, dann ist Brandthout berechtigt die bereits ausgeführte Arbeit, die noch
    auszuführende Arbeit, Teil der Vereinbarung gesondert in Rechnung zu bringen.
     
    Eigentumsvorbehalt
    9.1. Das Eigentum der Produkte geht ungeachtet der tatsächlichen Lieferung oder
    Fertigstellung erst auf den Auftraggeber/Käufer über, nachdem er alles, was es aufgrund
    der Vereinbarung und/oder dieser Bedingungen Brandthout schuldet oder schuldet, voll
    erfüllt hat, einschließlich der Kauf-/Vertragssumme, etwaiger Zuschläge, Zinsen, Steuern
    und Kosten, die unter diesen Bedingungen oder der Vereinbarung fällig sind, sowie auf der
    Grundlage von Aktivitäten, die gemäß einer solchen Vereinbarung ausgeführt werden oder
    auszuführen sind.
    9.2. Jeder vom Auftraggeber/Käufer erhaltene Betrag wird zunächst zur Begleichung der
    Ansprüche verwendet, die Brandthout möglicherweise gegen den Auftraggeber/Käufer
    geltend macht, für die Brandthout in Absatz 1 keinen Eigentumsvorbehalt gemacht hat.
    Danach wird der vom Auftraggeber/Käufer erhaltene Betrag zunächst zur Begleichung
    etwaiger Zinsen und Kosten gemäss Artikel 10 Absätze 3 und 4 verwendet.
    9.3. Bevor das Eigentum an den Produkten auf den Auftraggeber/Käufer übergegangen
    ist, ist der Auftraggeber/Käufer nicht berechtigt, die Produkte an Dritte zu vermieten oder
    an Dritte in Benutzung zu geben, an Dritte zu verpfänden oder sie anderweitig zu
    belasten. Der Auftraggeber/Käufer ist als Unternehmer nur berechtigt, die Produkte, deren
    Eigentümer Brandthout ist, an Dritte zu verkaufen oder an Dritte zu liefern, soweit dies im
    Rahmen des Auftraggebers/Käufers für seinen normalen Geschäftsbetrieb erforderlich ist.
    9.4. Der Auftraggeber/Käufer ist verpflichtet, die unter Eigentumsvorbehalt gelieferten
    Produkte als erkennbares Eigentum von Brandthout sorgfältig zu lagern und gegen
    Risiken wie Brand, Explosion, Beschädigung und Diebstahl zu versichern. Auf ein erstes
    Verlangen von Brandthout tritt der Auftraggeber/Käufer alle Rechte an die betroffenen
    Versicherer in diesem Zusammenhang an Brandthout ab.
    9.5. Falls und solange Brandthout Eigentümer der Produkte ist, muss der Auftraggeber/
    Käufer Brandthout unverzüglich schriftlich informieren, wenn ein Teil der Produkte verloren
    geht oder beschädigt wird oder die Produkte konfisziert und/oder jemand anderweitig
    (einen Teil) der Produkte beansprucht. Darüber hinaus informiert der Auftraggeber/Käufer
    Brandthout auf Anfrage darüber, wo sich die Produkte deren Eigentümer Brandthout ist,
    befinden.
    9.6. Im Falle einer Beschlagnahme, (vorläufigen) Aussetzung der Zahlung oder eines
    Konkurses muss der Auftraggeber/Käufer unverzüglich demnVollstreckungsbeamten, den
    Verwalter oder dem Empfänger auf die (Eigentums-) Rechte von Brandthout hinweisen.
     
    Bezahlung und Sicherheit
    10.1. Die Zahlung des Auftraggebers/Käufers als Unternehmer muss innerhalb von sieben
    (7) Tagen nach Rechnungsdatum in der von Brandthout im Angebot angegebenen Weise
    erfolgen, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wurde.
    Alle Zahlungsbedingungen gelten als Fristen, sofern nicht ausdrücklich schriftlich etwas
    anderes vereinbart wurde. Jede Verrechnungsbefugnis des Auftraggebers / Käufers, aus
    welchen Gründen auch immer, ist ausdrücklich ausgeschlossen.
    10.2. Einwendungen gegen die Rechnungen von Brandthout an den Auftraggeber/Käufer,
    den Unternehmer, setzen seine Zahlungsverpflichtung nicht aus.
    10.3. Falls der Auftraggeber/Käufer nicht, nicht rechtzeitig oder nicht vollständig bezahlt,
    wird dem Auftraggeber/Käufer als Konsument ohne vorherige Ankündigung die gesetzliche
    Zins über die Höhe des noch zu zahlenden Betrags berechnet, wobei ein Teil des Monats
    als ganzer Monat berechnet wird.
    10.4. Befindet sich der Auftraggeber/Käufer bei der (rechtzeitigen) Erfüllung seiner
    Verpflichtungen in Verzug, werden die außergerichtlichen Inkassokosten, unvermindert der
    anderen Rechte, auf die Brandthout Anspruch hat, wie Schadensersatz oder Leistung,
    gemäß der „Verordnung über die Entschädigung für außergerichtliche Inkassokosten
    2012“ berechnet.
     
    Reklamationen / Beschwerden
    11.1. Reklamationen über die ausgeführten Arbeiten oder gelieferten Produkte müssen
    Brandthout innerhalb von acht (8) Tagen nach deren Entdeckung schriftlich durch den
    Auftraggeber/Käufer als Unternehmer schriftlich per Einschreiben gemeldet werden. Diese
    Frist von acht (8) Tagen nach der Entdeckung verlängert sich für den Auftraggeber/Käufer
    als Konsument auf einen (1) Kalendermonat. Die Inverzugsetzung muss eine möglichst
    detaillierte Beschreibung des Mangels enthalten, damit Brandthout angemessen reagieren
    kann.
    11.2. Beschwerden über die Ausführung des Vertrags durch Brandthout geben dem
    Auftraggeber/Käufer, als Unternehmer, niemals das Recht, seinen
    Zahlungsverpflichtungen in Bezug auf Brandthout nicht nachzukommen.
    11.3. Wenn Brandthout eine Beschwerde für begründet hält, ist Brandthout berechtigt, die
    entsprechende Vereinbarung erneut auszuführen oder die Beschwerden anderweitig zu
    beheben.
    11.4. Der Auftraggeber/Käufer als Unternehmer ist verpflichtet, wenn er der Ansicht ist,
    dass Brandthout den Vertrag nicht rechtzeitig oder nicht vollständig oder nicht
    ordnungsgemäß ausgeführt hat, Brandthout schriftlich per Einschreiben gemäß den
    Bestimmungen der Absätze 1 und 2 mitzuteilen, dass die darauf beruhenden Ansprüche
    innerhalb von zwölf (12) Monaten nach dem Datum der vorgenannten Benachrichtigung
    oder innerhalb von zwölf (12) Monaten nach einer solchen Benachrichtigung hätten
    geltend gemacht werden müssen, um ein Gerichtsverfahren mittels einer Vorladung
    durchzusetzen, andernfalls werden alle Rechte und Ansprüche in dieser Angelegenheit
    erlöschen aufgrund des Ablaufens der vorgenannten Frist.
     
    Montage und Inbetriebnahme
    12.1. Die Kaufspreise enthalten nicht die Kosten für Montage, Inbetriebnahme und
    Kundendienst, sofern nichts anderes vereinbart ist.
    12.2. Wenn Brandthout sich verpflichtet, die verkauften und gelieferten Produkte
    zusammenzubauen und in Betrieb zu nehmen, haftet Brandthout nur für den Betrieb
    dieser Produkte, wenn
    a. Die Montage und Inbetriebnahme nach seinen Anweisungen erfolgt, wobei er das Recht
    hat, einen Techniker mit der Ausführung der Arbeiten zu beauftragen. Reisekosten und
    Kosten für Unterkunft, Verpflegung und dergleichen für den Mechaniker gehen zu Lasten
    des Auftraggebers/Käufers.
    b. Die Umstände (im weitesten Sinne des Wortes) an dem Ort, an dem die Montage und
    Inbetriebnahme erfolgen muss, sind kein Hindernis für die Umgebung und wirken sich
    nicht nachteilig auf Fundamente, Wände und dergleichen aus, und diese müssen vor
    Beginn der Arbeiten und Anbringen der Produkte auf richtige Weise angelegt, installiert
    und/oder repariert worden sein. Der Auftraggeber/Käufer kommt für die Kosten für die
    Ausführung aller zusätzlichen Arbeiten, wie unter anderem die Bereitstellung der zu
    verarbeitenden Produkte oder die Organisation eines Gerüsts am Standort auf. Darüber
    hinaus kümmert sich der Auftraggeber/Käufer um die erforderliche Unterstützung in Form
    von Arbeitskräften und Hilfsmitteln und kommt auch für deren Kosten auf.
    12.3. Kann der Mechaniker die Montage und Inbetriebnahme aufgrund von Umständen
    unabhängig vom Willen von Brandthout nicht regelmäßig durchführen, werden die dadurch
    entstehenden Kosten vom Auftraggeber/Käufer getragen.
     
    Haftung
    13.1. Brandthout haftet nur für Schäden, die der Auftraggeber/Käufer als Unternehmer
    erleidet, sofern dieser Schaden durch eine Haftpflichtversicherung von Brandthout gedeckt
    ist.
    13.2. Brandthout haftet nicht für Schäden, die der Auftraggeber/Käufer als Unternehmer
    (oder Dritter) jeglicher Art und/oder Größe erlitt oder erleidet, die mit der Vertragserfüllung
    in Zusammenhang stehen oder sich daraus ergeben, einschließlich Schäden an Waren,
    die sich im Eigentum des Auftraggebers/Käufers oder Dritter befinden, sowie indirekte
    Schäden, einschließlich Betriebsschäden, Folgeschäden, auszubleibender Gewinn,
    verpasste Einsparungen und Schäden aufgrund von Betriebsunterbrechungen, es sei
    denn, es liegt Vorsatz oder eine gleichwertige grobe Fahrlässigkeit von Brandthout vor.
    13.3. Brandthout haftet niemals gegenüber dem Auftraggeber/Käufer als Unternehmer für
    Schäden und/oder Kosten jeglicher Art und/oder Größe, die in irgendeiner Weise mit
    Handlungen, Unterlassungen, Fehlern und/oder der Qualität zusammenhängen oder
    daraus resultierend die von Dritten durchgeführten Arbeiten, die Brandthout bei der
    Ausführung des Vertrags ausgeführt hat, es sei denn, dieser Schaden ist auch auf Vorsatz
    oder eine gleichwertige grobe Fahrlässigkeit von Brandthout zurückzuführen.
    13.4. Wenn und soweit trotz der Bestimmungen in den vorgenannten Artikeln/Absätzen bei
    Brandthout jegliche Haftung gegenüber dem Auftraggeber/Käufer in irgendeiner Form und/
    oder aus welchem Grund auch immer ausbleibt, ist diese Haftung auf einen Höchstbetrag
    des Rechnungsbetrags (ohne Umsatzsteuer) begrenzt, der für das gelieferte Material/die
    geleistete Arbeit, um die es sich bei der Schadensursache handelt, für den Auftraggeber/
    Käufer auf maximal € 2.500, - berechnet worden. Als Ausnahmen bei den gerade
    genannten Beschreibungen gelten Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit von Brandthout. Eine
    Reihe zusammenhängender Ansprüche/Vorfälle gilt hier als (1) Anspruch/Ereignis.
    13.5. Soweit dem Auftraggeber/Käufer in einem bestimmten Fall noch keine Rechnung
    zugestellt wurde, so enthält der oben genannte Text für "Rechnungsbetrag" den
    vereinbarten Festpreis oder den üblichen Tarif, der dem Auftraggeber/Käufer für die
    durchgeführten Arbeiten in Rechnung gestellt würde, in der sich die Ursache des
    Schadens befindet.
    13.6. Der Auftraggeber/Käufer stellt Brandthout von sämtlichen Ansprüchen Dritter in
    Bezug auf Schäden im Zusammenhang mit den von Brandthout getroffenen Verträgen frei,
    es sei denn, diese Ansprüche beruhen gesetzlich auf Vorsatz oder einer ähnlichen groben
    Fahrlässigkeit von Brandthout und der Auftraggeber/Käufer beweist auch, dass ihm
    diesbezüglich kein Vorwurf zu machen ist.
     
    Verzögerung und Auflösung
    14.1. Wenn der Auftraggeber/Käufer eine oder mehrere seiner Verpflichtungen
    (einschließlich Zahlungsverpflichtungen) gegenüber Brandthout nicht rechtmässig oder
    nicht rechtzeitig erfüllt, ist Brandthout berechtigt, unvermindert aller anderen Rechte, die
    Brandthout zustehen, die Erfüllung seiner Verpflichtungen gegenüber dem Auftraggeber/
    Käufer einzustellen bis das der Auftraggeber/Käufer seine Verpflichtungen gegenüber
    Brandthout vollständig erfüllt hat.
    14.2. Brandthout hat neben allen anderen ihm zustehenden Rechten das Recht, den mit
    dem Auftraggeber/Käufer geschlossenen Vertrag ohne (weitere) vorherige
    Inverzugsetzung oder ohne gerichtliche Intervention durch eine schriftliche
    außergerichtliche Erklärung zu kündigen, wenn
    - eine dauerhafte höhere Gewalt im Sinne von Artikel 9 dieser allgemeinen Bestimmungen
    vorliegt;
    - dem Verkäufer/Käufer eine (vorläufige) Zahlungseinstellung gewährt wird, die Insolvenz
    des Auftraggebers/Käufers beantragt wird oder der Auftraggeber/Käufer selbst Konkurs
    anmeldet, der Auftraggeber/Käufer seinen Gläubigern seine (private) Zustimmung anbietet
    oder (zu diesem Zweck) eine Gläubigerversammlung einberuft oder wenn Anträge in
    Bezug auf den Auftraggeber/Käufer des Gesetzes über die Umschuldung von natürlichen
    Personen beantragt oder gewährt werden;
    - das Unternehmen des Auftraggebers/Käufers als Unternehmer wird abgewickelt und/
    oder die Geschäftstätigkeit des Auftraggebers/Käufers wird tatsächlich gestoppt oder an
    einen Standort außerhalb der Niederlande verlegt.
     
    Privatsphäre / Datenschutz
    15.1. Brandthout respektiert die Privatsphäre der Online-Besucher seiner Webseite und ist
    der alleinige Eigentümer der über diese Webseite erhaltenen Informationen, sofern nichts
    anderes angegeben ist. Diese Informationen werden von Brandthout nicht anderweitig als
    in dieser Datenschutzerklärung angegeben verkauft, weitergegeben oder vermietet.
    15.2. Informationen, aus denen die Identität eines Online-Besuchers von der Brandthout-
    Webseite abgeleitet werden kann, werden vom Besucher freiwillig zur Verfügung gestellt.
    Diese Informationen können innerhalb von Brandthout (und allen seinen
    Tochtergesellschaften und Marken) verwendet werden, um den Besuch der Webseite so
    einfach und angenehm wie möglich zu gestalten. Darüber hinaus können diese
    Informationen zur Analyse und Bereitstellung von Informationen über das Produktportfolio
    von Brandthout verwendet werden. Der Besucher gibt hierzu ausdrücklich seine Erlaubnis.
    Brandthout ist berechtigt, Informationen über einen Besucher in besonderen Fällen
    offenzulegen, wenn Grund zu der Annahme besteht, dass die Offenlegung dieser
    Informationen erforderlich ist, um Personen zu identifizieren, zu kontaktieren oder
    Verfahren einzuleiten. Sie dürfen nicht absichtlich die Rechte oder das Eigentum von
    Brandthout, anderen Nutzern ihrer Webseite oder anderen Personen beschädigen, die
    dadurch Schaden erleiden könnten. Brandthout ist berechtigt, Informationen über
    Benutzer freizugeben, wenn Brandthout glaubt, dass dies gesetzlich vorgeschrieben ist.
    15.3. Brandthout erhebt nicht-persönliche Informationen über unsere Online-Besucher, um
    die Gesamtzahl der Besucher der Webseite, sowie die Art des verwendeten
    Internetbrowsers und des verwendeten Betriebssystems zu ermitteln. Personenbezogene
    Daten können auf Wunsch des Online-Besuchers entfernt werden, soweit dies für
    Brandthout keinen unverhältnismäßigen Aufwand oder Kosten erfordert.
     
    Geistiges Eigentum / Vertraulichkeit
    16.1. Soweit nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart wurde, liegen das
    gesamte Urheberrecht und alle anderen geistigen und gewerblichen Schutzrechte in
    Bezug auf die von Brandthout gelieferten Waren oder Dienstleistungen wie Markenrechte,
    Musterrechte, Patentrechte, Datenbankrechte von sui generis usw. ausschließlich bei
    Brandthout und/oder seine Lieferanten.
    16.2. Alle Parteien verpflichten sich, angemessene Maßnahmen zu ergreifen, um die
    Geheimhaltung der vertraulichen Daten des jeweils anderen zu gewährleisten, die ihnen
    bei der Durchführung des Vertrags bekannt werden.
    16.3. Die Brandthout-Webseite ist urheberrechtlich geschützt. Die Webseite ist für den
    persönlichen Gebrauch oder die (interne) Nutzung durch ihre Kunden bestimmt, wobei die
    Webseite und ihr Inhalt nur durch Herunterladen und Betrachten auf einem einzelnen
    Computer und/oder Drucken einer einzelnen gedruckten Kopie reproduziert werden
    dürfen. Ohne die vorherige schriftliche Genehmigung von Brandthout ist es nicht gestattet,
    diese Webseite und ihre Inhalte auf andere Weise zu vervielfältigen, zu übertragen oder in
    einem Netzwerk verfügbar zu machen.
     
    Konvertierung
    17. Kann und soweit nicht aus Gründen der Zumutbarkeit und Unangemessenheit eine
    Bestimmung in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Anspruch genommen
    werden, so kommt dieser Bestimmung so viel wie möglich Übereinstimmung qua Inhalt
    und Umfang zu, sodass Berufung eingelegt werden kann.
     
    Teilnichtigkeit
    18. Wenn eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht anwendbar
    ist oder im Widerspruch zur öffentlichen Ordnung oder zum öffentlichen Recht steht, wird
    nur die betreffende Bestimmung als nicht schriftlich betrachtet, die übrigen Allgemeinen
    Geschäftsbedingungen bleiben jedoch in vollem Umfang in Kraft.
     
    Weitere Bestimmungen
    19.1. Alle Rechtsbeziehungen zwischen Brandthout und dem Auftraggeber/Käufer,
    einschließlich der Angebote und Kostenvoranschläge von Brandthout, unterliegen
    ausschließlich niederländischem Recht.
    19.2. Alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit dem Rechtsverhältnis zwischen
    Brandthout und dem Auftraggeber/Käufer, auf die diese Allgemeinen
    Geschäftsbedingungen Anwendung finden, werden ausschließlich dem zuständigen
    Gericht in dem Bezirk vorgelegt, in dem sich Brandthout befindet und von wo aus die
    Tätigkeiten ausgeführt wurden, sofern nicht zwingende gesetzliche Bestimmungen etwas
    anderes vorschreiben.
    19.3. Wenn der Lieferort für eine Lkw-Anhänger-Kombination mit einer Länge von 15 m
    nicht zugänglich ist, muss der Auftraggeber/Käufer im Voraus einen Sondertransport
    gegen Aufpreis arrangieren. Wenn der Auftraggeber/Käufer dies nicht im Voraus gemeldet
    hat, kann Brandthout die Bestellung stornieren (kündigen) und die angefallenen Kosten
    dem Auftraggeber/Kunden in Rechnung stellen. Die Ladung wird entlang der LKWAnhänger-
    Kombination entladen, während versucht wird, an dem gewünschten
    Ablieferungsort so nahe wie möglich zu entladen, vorausgesetzt, dass dies machbar und
    sicher ist.
    19.4. Wenn der Auftraggeber/Käufer nicht am vereinbarten Liefertermin anwesend ist,
    gehen die zusätzlich gemachten Kosten zu Lasten des Auftraggebers/Käufers. Wenn der
    Auftraggeber/Käufer den Liefertermin ändern möchte, kann dies bis zu einem (1) Tag im
    Voraus kostenfrei erfolgen.
    19.5. Im Falle einer Stornierung (Kündigung) der Bestellung wird der Bestellbetrag
    abzüglich der Verwaltungskosten auf das Konto des Auftraggebers/Käufers
    zurückerstattet, sofern nichts anderes vereinbart worden ist.
    19.6. Möchte der Auftraggeber/Käufer die Lieferung von Produkten oder Dienstleistungen
    stornieren (kündigen), ist dies nur schriftlich per Einschreiben möglich und es fallen, sofern
    nicht Brandthout darauf verzichtet, folgende Kosten an:
    - bis zu dreißig (30) Tage vor Lieferbeginn fünfundvierzig (45%) des Rechnungsbetrags;
    - von dreißig (30) bis einundzwanzig (21) Tagen vor Beginn der Lieferung sechzig Prozent
    (60%) des Rechnungsbetrags;
    - einundzwanzig (21) Tage bis vierzehn (14) Tage vor Beginn der Lieferung, fünfundachtzig
    Prozent (85%) des Rechnungsbetrags;
    - von vierzehn (14) Tagen bis sieben (7) Tagen vor der Lieferung neunzig Prozent (90%)
    des Gesamtrechnungsbetrags,
    - sieben (7) Tage vor Beginn der Lieferung oder später einhundert Prozent (100%) des
    Rechnungsbetrags.
    / - Bewertungen @
    Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? JaNeinFür weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »